Ein gutes Jahr! – Der Pfadfinder-Jahresrückblick

Die Tage werden wieder kürzer und „der Winter naht“. Die perfekte Gelegenheit also, um das vergangene Jahr gemütlich am Lagerfeuer oder Kamin mit einer heißen Schokolade Revue passieren zu lassen:

Das Jahr 2017 war für uns Linner Pfadfinder insgesamt sehr ereignisreich. Schon früh im Jahr wurde Yann Höhne auf unserer Stammesversammlung mit großer Mehrheit zum neuen Stammesvorstand gewählt und bringt seit dem frischen Wind in unsere Leiterrunde. Unterstützt wird er dabei von unseren beiden Neuzugängen Guido und Anna-Lena, die die Leitungsteams unserer Wölflings- und Jungpfadfinderstufe verstärken.

Gemeinsam haben wir unsere Freizeit genutzt, um viele schöne Aktionen mit und für unsere Stufen auf die Beine zu stellen. Am besten in Erinnerung geblieben sind uns dabei natürlich unsere großen Zeltlager.
Begonnen haben wir dieses Jahr im Frühling mit dem Bezirkslager in Wegberg, bei dem insgesamt rund 240 Pfadfinder aus ganz Krefeld anreisten, um zusammen neue Abenteuer zu erleben.

Gekrönt wurde diese Zeltsaison aber von unserem Sommerlager in Luxemburg. Wie schon letztes Jahr nutzten wir die Sommerferien der Kinder und das gute Wetter, um eines unserer europäischen Nachbarländer zu erkunden und machten, nach Rotterdam (Niederlande), dieses Jahr einen Abstecher in das Scout-Zentrum in Wiltz (Luxemburg). Dort durchstreiften wir Ort und Wälder, bauten Boote und Musikinstrumente und hatten einfach eine Menge Spaß zusammen.
Den Abschluss machte schließlich ganz traditionell das Abzelten auf unserem heimischen Zeltplatz an der Kurkölner Straße. Hier reparierten wir mit unserer Pfadfinder- und Rover-Stufe auch unser Toilettenhäuschen, das über den Sommer von Unbekannten aufgebrochen und verwüstet worden war.

Neben unseren Zeltlagern hatten wir auch viel Spaß in unseren wöchentlichen Gruppenstunden und bei Stammesfeiern. So trafen wir uns an Karneval kostümiert im Jugendheim der Kirche St Margareta und freuen uns jetzt schon auf unsere dortige Weihnachtsfeier am 22. Dezember. Außerdem waren wir mit unserer Jurte wieder Teil des alljährlichen Pfarrfestes der Kirche St. Maria Himmelfahrt in Linn. Dort backten wir
Stockbrot mit den Kindern der Nachbarschaft und unsere Pfadfinder und Rover (die seither als „Otter“ bekannt sind) sammelten mit Bastel- und Spielangeboten Geld für den WWF. Bei dieser Gelegenheit erhielten wir auch eine großzügige Spende von den Schützen der preußischen Infanterie, für die wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchten.

Wir hoffen alle, dass das nächste Jahr für uns ähnlich erfolgreich verlaufen wird und wir weiterhin so viel Spaß mit unseren Wölflingen, Jungpfadfindern, Pfadfindern und Rovern haben werden. Dabei warten im nächsten Jahr, neben den üblichen Geländespielen, Lagerfeuern, Spiele- und Filmeabenden und Bauprojekten noch einige weitere Überraschungen auf unsere wachsenden Gruppen, also bleibt gespannt. Und solltet Ihr noch kein Mitglied bei uns sein, besucht uns doch einfach in unseren Gruppenstunden am Jugendheim St. Margareta (Kirchgasse 2A), immer am Freitag um 17:30 Uhr (ab 7 Jahren) oder 18:30 Uhr (ab 11 Jahren).

Dieser Artikel wird übrigens auch in der nächsten Linner Bürgerpost veröffentlicht, also haltet die Augen offen! 😉